Der erfolgreiche deutsche Para-Triathlet Markus Häusling hat diese Woche den Loro Parque besucht. Zu seinen Erfolgen zählen die EM-Silbermedaille 2014 im Mittelstrecken-Rennen und den errungenen neunten Platz bei den Weltmeisterschaften 2013.

Markus Häusling wollte nach Rio zu den Paralympischen Spielen. Doch die Diagnose ALS, eine unheilbare Nervenkrankheit, lässt das nicht zu. Loro Parque erfüllte Ihm seinen Wunsch und übernahm die Kosten für den Flug nach Teneriffa. Das Hotel Maritim hat seinerseits die Kosten der Unterkunft getragen. Dieses einmalige Hotel liegt im touristischen Urlaubsort Puerto de la Cruz, welches zur Enspannung und Ruhe einlädt. Das Hotel befindet sich nur wenige Meter vom Loro Parque entfernt und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf den Atlantischen Ozean.

Während seines Besuches im Loro Parque, mit der Familie, konnte er aus erster Hand einige der faszinierenden Einrichtungen kennenlernen: Das naturnahe Gehege der Roten Pandas, das imposante Aquarium, und das renovierte Pinguinarium Planet Penguin, – eins der Innovatisten und Modernsten, weltweit. Dort leben die Pinguine mit anderen Arten wie zum Beispiel, den Papageientaucher.

Der Sportler vergnügte sich mit den interresanten Präsentationen der Orcas, im OrcaOcean. Er war auch von den intellingen Delfine und Seelöwen, die einen immer wieder überraschen, begeistert.

Der Besuch war eine unvergessliche Begegnung mit einigen der faszinierendsten, lebenden Tierarten der Erde im Loro Parque.